Die Aussprache der Buchstaben und ihr Geheimnis Ein Musikinstrument, welches auch immer, hat verschiedene Möglichkeiten des Einstellens, um voneinander verschiedene Töne zu erzeugen. Bei uns Menschen erzeugt die Mundstellung welchen Laut wir aussprechen. Am Ende also wie dieser geformt ist, welche Schwingung er zuläßt. Dieses angesprochene PDF beinhaltet weitaus mehr, es beinhaltet das komplette Wissen, um diese Welt zu verstehen? Dies ist die Frage, die sie sich selber stellen können.

An dieser Stelle möchte ich sie daran erinnern, das folgen sollten sie nie beleidigend auffassen. Jeder von uns ist „geschöpft“, daher auch die Schöpfung. Wir haben dadurch wie jeder geborene Mensch auf der Erde einen Charakter, eine wiedererkennbare Schwingung. Dies und weitaus mehr ist die Grundlage dessen, was wir als Seele sind und in der Zukunft werden. Wir unterscheiden uns nur im Fortschritt der Entwicklung unserer Entwicklung und für welche Seite wir gerade stehen oder uns entschieden haben.

Möglicher Weise werden sie dieses PDF herunterladen, nur entsprechend ihrer Bewußtseinshöhe, Entwicklung, Lebensplanung werden sie dies machen. Nur wenige können dies dann verstehen. Dies ist alles vorbestimmt und sie sind damit, wenn sie das Herunterladen sein lassen, nie ein dummer Mensch. Werden sie es komplett lesen, dann seien sie nie verunsichert, wenn sie nur ein Teil davon wahrhaftig verstehen.

Die Ohrenbarung, ab Seite 118 im Text:

Dein Alphabet ist wie gesagt auf 26 Buchstaben aufgebaut. Die 5 Vokale lassen die Sprache erst zu Musik werden. Konsonanten „klingen“ erst durch das Hinzufügen der Vokale. Die 5 ist die Zahl des Lebendigen und die 5. Dimension (die Du noch nicht bewußt kennst) ist der „Formgestalter“ der 4. Dimension, aber dazu später mehr. Du mußt nun von den verbleibenden 21 Konsonanten noch 2 abziehen, denn F/V und C/K (bei manchen Fremdwörtern Z) sind als ein Laut zu betrachten. Es stehen Dir also 19 Konsonanten zur Verfügung, um Dich zu „artikulieren“, um damit zu kommunizieren. Erinnerst Du Dich noch, daß Deine Welt aus 19 ungeraden Reinisotopen und aus 19 linksgedrehten Aminosäuren aufgebaut ist.

Man kann mit HOLO-FEELING auch nonverbal (= ohne Sprache) kommunizieren, dazu mußt Du aber noch viel lernen und begreifen.
Schon das Wort „artikulieren“ enthüllt Überraschungen. Es kommt vom lat. „articulatim“, was so viel bedeutet wie: „Stück für Stück“; oder „deutlich von Punkt zu Punkt schreitend“ man könnte auch sagen „zählend“ oder „[ur]teilend“ (Zenon’s Paradoxa lassen grüßen ).
Auch das lateinische Wort „articulus“ (= Gelenk; Wendepunkt, „Zeitpunkt“, Augenblick) ist damit verwandt. Spreche alle Vokal-Beispiele laut aus, beobachte dabei Deine Mundstellungen und „lausche“ aufmerksam den Klang.
Das „U“ ist der hinterste Vokal im Schlund. Er ist bezeichnend für alles Ursprüngliche, tief in Dir liegende:
Ursprung, Blut, Mutter, Sumpf, Wurzel, Grund, Gruft, Dunkel, Mulde, Schlund, Brunnen, Quelle, Furche, Dumpf, Dunkel usw...

Das „A“ ist ein aktiver Vokal mit gerichteter Form. Er erzeugt immer einen bewußten Anfang:
Alpha, Tat, Adam, Allah, Arche, Alef, Atem, Aktion, Abraham, Ast, Augen, Außen usw...

Das „E“ ist eine horizontale Ausrichtung Deiner Mundpartie beim Sprechen. Es gleicht „einer Trennung“ von oben und unten:
Trennen, See, Meer, Ebene, Hexe, Hecke, Teller, Fenster, Verlies, Gefängnis usw...

Das „O“ ist ein runder Laut. Es ist der Ton für einen Abschluß (einer Umdrehung) bzw. einer Tautologie.
Omega, Offenbarung, morendo (= hinsterben), Sonne, Mond, Logik, Moral, Mord, Tod usw...

Das „I“ ist der aggressive, sirenenartige Vokal. Er bezeichnet das Gestalthafte, dem dumpfen, „unbewußten U“ entgegengesetzte „Lichte“:
Ich, Individuell, Individuum, Imperium, Identifikation, Licht, Sicht usw...

Die Konsonanten betreiben die Lautmalerei. Ich muß hier kurz einschieben, daß „die Wirklichkeit“ aus insgesamt 7 (8)Dimensionen besteht. Das „7 (8)“ mußt Du folgendermaßen verstehen. Die 7 ist die „Abschlußzahl Zahl“.
Eine „Oktave“ (lat. octo = Acht) Deines Notensystems besteht nur aus 7 ganzen Tönen (c, d, e, f, g, a, h). Der erste Ton der nächsten Oktave hat dann dieselbe Qualität als der erste Ton der vorhergehenden. Diese 7 HOLO-FEELING-Dimensionen sind Dein wirklicher Lebensraum. Anzunehmen, man „lebe“ nur in 3 Raumdimensionen und in der Zeit, ist der große Gedankenfehler Deiner Menschheit. Ihr definiert damit eure eigene „Wahrnehmungsgrenze“, den eigenen begrenzten Daseins-Raum.

Die dritte Dimension ist die erste Synthese - „das Werden“ - sie ist „Raum und Zeit“ in „Einem“, je nach Deinem Bewußtseinsfokus (dazu später mehr) wirst Du „im Moment“ immer nur eines dieser beiden Phänomene „wahrnehmen“. Die petitio principii an drei „reine Raumdimension“ zu glauben ist u.a. die Ursache des von Physikern postulierten Teilchen/Welle Phänomens.
Die Zahlen 1 - 5:
1 - Du sprichst A-I-N-S (1- Dimension das Nichts) These 1
A - steht für Anfang.
I - steht für das Individuelle, das Aufrechte, Gestalthafte.
N - ist ein Schließlaut, der Mundverschluß; nein, nicht usw.
S - ist ein schneidender Laut, ein Trennlaut. Es erfolgt eine völlige Abtrennung vom Ganzen Es ist das schlängelnde, negative S der Schlange.
A-I Dies ist die Loslösung vom Urgrund, etwas „EI“gen-es, ein A-I (Ei) ist entstanden.
A-I-N Das Ei wird mit N getrennt, es will etwas Individuelles sein.
A-I-N-S Das N wird durch das „[ab]schneidende“ S noch verstärkt.
Mit A-I-N-S hat sich aus dem „namenlosen Ganzen“ etwas namenhaftes nomenales „und“ numenales gebildet. (Das Namenlose ist nun = jetzt = zeitlos) In tieferen „Bewußtseinssichten“ (= Zeitschichten) findest Du statt dem A ein U.
1 ist dort z.B. UNO oder HUN (= 1 bei den Maya). Zur archetypischen Energie des U (Gruft, Ur, Dunkel) kommt das N. Es gibt auch eine mittlere Ebene mit UAN (= one), die den Übergang von der U-Ebene zu A demonstriert.

Text-Auszug beendet

Das folgende Dokument hat eine Größe von 33,5 MB und ist auf der folgende Seite heruntergeladen worden und in der jetzigen Form, Zusammenstellung von Anfang 2014.
Die Ohrenbarung - Hier bitte die Webseite besuchen für weitere Informationen. Die Ohrenbarung - Hier bitte die Webseite besuchen und herunter laden.