Wiedervereinigung - zweite friedliche Revolution? Hoffte die UdSSR durch das Herstellen der Einheit Deutschlands in Neutralität zu den anderen beiden Blöcken die führende Rolle zu übernehmen? Sollten dadurch den Alliierte die Kraft genommen werden? Waren die Alliierten sich einer wiedervereinten Kraft der deutschen Nation bewußt und hatten sie Angst davor? Warum war zum Bsp. England zu Beginn einer möglichen Vereinigung der beiden deutschen Staaten dagegen? Hatten sie Angst vor den Veränderungen oder hatten sie diese Form des Untergangs der DDR nie erwartet?

Es war und ist doch sehr zum Erstaunen, daß die staatlichen Stellen zum Schutz der DDR komplett in ihrer Rolle versagt haben. Sie haben mit ihrem Stillhalten den friedlichen Zusammenbruch der DDR zugelassen. War dies also eine höhere Anordnung?
Soll dann der „Versprecher“ von Herrn Schabowski dieses sein oder war dies so gewollt? Hier bitte weitersehen den Artikel. Ihm müssen doch bestimmt die Konsequenzen des unvorbereiteten öffnen der Grenzen für die Deutschen bewußt gewesen sein.

Ich habe diese Gedanken ausführlicher geäußert, damit sie die Möglichkeit haben, sich zu erinnern, für sich zu erkennen, ob das Niedere, die Alliierten, die BRD in ihrem Plan das erste Mal gestört worden sind. Das Ergebnis, die Übernahme der DDR durch die BRD, ist absolut geradlinig ohne Störung verlaufen. Es kam nie zu einem militärischen Konflikt zwischen den beiden Blöcken. Der Motor des Vereinigens waren die Deutschen der DDR. Das aus vielen Gründen bedingte und bewußte Scheitern der DDR und das bewußte Erhöhen des Lebensstandards der Deutschen der BRD, zeigte deutlich einen gravierenden qualitativen Unterschied auf, zwischen den Deutschen in den jeweiligen „Staaten“.

Das Äußere war also das verlockende Wollen der Vereinigung für die Deutschen der DDR. Daher konnte es auch nie zu einer Konföderation der beiden deutschen Staaten in Deutschland kommen. So wie es Herr Lafontaine angeregt hatte. Dies hätte auch bedeutet die Wahrheit zu benennen. Die Wahrheit über den zweiten Weltkrieg und was davor geschah. Die Wahrheit nach 1945 und was die UdSSR und die Alliierten dem deutschen Volk angetan haben. Diese Wahrheiten hätten zu einem Bürgerkrieg in Europa führen können.

Die BRD hatte für ihre Wirtschaft neues Absatzgebiete, neue Produktionsstandorte und vieles mehr. Ich weiß von einem führenden Kader der DDR, der am Zusammenbruch der DDR beteiligt war, daß sie dies nie für die DDR Bürger gewollt hatten. Dieses Zusammenbrechen des gesicherten Lebens und der hohe Standard des Sozialsystems u.a. Nur haben die Deutschen der DDR den Vorteil des Aufwachsens, des Lebens in einer Gesellschaft, die ihre nationale Identität bewahrt hat.

Hinzu kam auch das bewußte Ausgrenzen von Ausländern in der DDR. Sie waren als Arbeitskräfte aus sozialistischen Ländern willkommen, nur haben sie getrennt gelebt von den Deutschen. Der Staat Israel war zu keiner Zeit anerkannt und in der DDR hatten nur ca. 1000 Juden ihr zu Hause. Es war für die Mehrheit der Deutschen in der DDR eine glückliche Zeit, denn sie haben die inneren Werte erfahren dürfen in ihrem Leben, sie hatten weitestgehend eine sozial harmonische Gesellschaft. Das genaue Gegenteil, das System BRD haben die Deutschen der DDR 1990 angenommen.

Auf einmal konnten sie reisen, hatten alles zu einem scheinbar schönen Leben, waren geblendet vom äußeren möglichen Wohlstand. Dies hat eine gewisse Zeit auf die Deutschen der DDR gewirkt und heute erkennen viele von ihnen, was sie wirklich verloren haben. Sie haben noch die alten Werte in Erinnerung und heute, im Jahre 2015 zeigt sich der Unterschied zu den Deutschen der BRD. Es ist bis heute ein Unterschied der Deutschen aus den zwei verschiedenen Systemen zu sehen. Er wird immer deutlicher mit dem immer stärker werdenden Zerstören der Nationen Europas, der BRD von außen.

Der eine Teil der Deutschen, der BRD, verlieren den von außen gegebenen Wohlstand. Dies ist nur von außen künstlich aufgesetzt als „Schlafpille“. Die Deutschen aus der DDR sehen ihre noch vorhandenen Werte zum größeren Teil, ihre Identität in einem weitaus größeren Maßstab wie im Jahre 1990 verloren gehen. Mit dem wirtschaftlichen Wiedervereinen oder korrekter, dem Anschluß der DDR an die BRD, waren die Deutschen vom größeren zu erfahrenen und zu erlebenden Wohlstand über viele Jahre in einem „Komazustand“ oder auch Traumzustand. Das damit die auch die BRD, die westliche Demokratie überleben konnte in den 90ziger Jahren, ist auch zu erkennen.

Sie erinnern sich an die Gesetzmäßigkeit der Zwei Drittel und Ein Drittel von 100%? Es gibt weitaus mehr Gesetzmäßigkeiten und eine weitere werde ich ihnen bewußt machen. Wenn angenommen wird, ein Jahr entspricht einem Prozent, dann hat die BRD seit ca. 1955 60% an Wertigkeit, Identität verloren. Nur wenige Deutsche, mit einem höheren Bewußtsein, werden noch eine deutsche Identität besitzen. Die Deutschen in der DDR haben nur ca. 20% ihrer Identität verloren nach der Übernahme durch die BRD.

Dieser Verlauf der Geschichte, des Deutschen Demokratischen Reich‘s zwischen 1989 und 1990 war nie so geplant gewesen vom Niederen. Ich wiederhole mein Einschätzen dazu für sie, dieser mögliche Zusammenbruch der DDR ist vorher nur „ignoriert worden“. Der Zusammenbruch machte einen geplanten Eindruck. Es sollte wohl eher die DDR von einem Bürgerkrieg erfaßt werden. Mit diesem Bürgerkrieg, dem militärischen, bewaffneten Festhalten der Strukturen in der DDR, wäre die DDR in ihrer Gesamtheit eine schlechte Erinnerung geblieben der Deutschen dort. Dies wäre wie 1945 zu einer psychologisch bedingten Erinnerungsveränderung gekommen. Es hätte im weiteren Verlauf dann auch zu einem möglichen militärischen Eingreifen der UdSSR kommen können und damit zu einem Krieg in Europa. Waren sie sich vor dem Lesen des Artikels dieser Kriegsgefahr bewußt und das dies wohl durch eine höhere Planung verhindert wurde?

Somit können sie nun auch erkennen, daß ein Teil der deutschen Nation überleben wird bei einem möglichen Konflikt in Europa. Dieser Konflikt soll einen reinigenden Charakter haben für die Nationen in Europa und den hier lebenden Menschen. Bedenken sie bitte, daß dieses Leben heute ein Teil einer Abschlußprüfung ist. Eine Prüfung über das befähigt sein für das kommende Zeitalter.

Dies sind meine Gedanken, wie ich das Entwickeln, Reifen der Nationen in Europa sehe und der Seelen, die hier inkarnieren. Die besondere Rolle des jüdischen Volkes erwähnt und die der deutschen Nation ausführlicher erläutert. Ist dies die Wahrheit, fühlt sich dies für sie korrekt an? Ist dies eine Resonanzmöglichkeit, die sie weiterentwickeln läßt? Werden sie dadurch ihre Mitte qualitativ verändern, bewußter leben können? Oder sehen sie dies als eine weitere lustige Geschichte einer Webseite an? Dies ist einerlei, denn diese Webseite erfüllt genau den Zweck, den sie vorher für sich selbst festgelegt haben.
Höheres Wissen=Den Arien vorbehalten? Adolf Hitler: Ein Champion für die ganze Menschheit Sie haben nun Gedanken, ein Sehen der Dinge erfahren, die zu der heutigen Zeit in vollen Widerspruch steht. Sie fragen sich, was ist eigentlich der Nationalsozialismus, wie könnte diese Weltanschauung erklärt werden? Worin besteht die Gefahr des deutschen Nationalsozialismus und warum wird er so bekämpft in Europa und der Welt. Meinen sie wirklich (es wirkt im Licht), daß der Nationalsozialismus nur mit Deutschland zu verknüpfen ist? Meinen sie, daß überall auf der Welt der programmierte Einfluß der Machtausübenden, der heutigen Machthaber der Demokratien wirken kann?

Atmen sie bitte tief durch, denn das folgende kann sie wieder einmal aus ihrer gewohnten, programmierten Lebensbahn werfen.
Es geht um einen Taxifahrer aus New York, der die Hakenkreuzbinde trägt. Als er von einem ahnungslosen Reporter vor seinem Haus konfrontiert wurde, hielt Diaz stolz seinen Fragen stand und machte damit Millionen von Fernsehzuschauern im Großballungsraum New York-New Jersey-Connecticut (mit 24 Mio. Einwohnern) sprachlos. Hier sind ein paar Auszüge von dem Wortwechsel:
CBS Reporter: Sie wissen doch, was das Hakenkreuz bedeutet, oder?
Diaz: Ich weiß genau, was es bedeutet. Die Medien stellen es als Hass-Symbol hin, aber das ist keineswegs die Bedeutung für uns.
CBS Reporter: Wer sind denn diese "wir"?
Diaz: Die Anhänger der Ideologie des "Nationalsozialismus." Wir nennen uns auch nicht "Nazi". Das ist nur Ihre Formulierung!
CBS Reporter: Sie wissen aber schon, was unter dem Nationalsozialismus passiert ist, oder?
Diaz: Ich glaube, daß wir unser ganzes Leben lang über Hitler nur belogen werden.
CBS Reporter: Warum tragen Sie diese [Armbinde]?
Diaz: Weil ich Nationalsozialist bin!!
CBS Reporter: Was bedeutet das denn?
Diaz: Ich glaube an eine natürliche Weltordnung... Wir glauben an die Vernunft und die Natur.
CBS Reporter: Wissen Sie, echte Nationalsozialisten hätten für Sie nichts übrig.
Diaz: Ich weiß gar nicht, was Sie damit meinen.
CBS Reporter: Sie glaubten doch an die Überlegenheit der Arier. Sie rotteten Menschen aus, die sie nicht mochten.
Diaz: Tja, also der Nationalsozialismus lehrt überhaupt nicht, andere Menschen zu hassen. Es lehrt nur, seine eigene Rasse zu lieben... nicht gegen andere Rassen zu sein.
Was erwarten sie von der kommenden Seite, dieses Interview hat sie doch aufgewühlt? Hier bitte weiterlesen den Artikel.
Die weiteren Gedanken zur deutschen Nation.
Zurück